Exhibitionismus

1. Februar 2012 § Hinterlasse einen Kommentar

Joe Matt: Peepshow

Spätestens seit den Erfolgen Mawils und Flix` feiert der autobiografische Comic auch im deutschsprachigen Raum fröhliche Urständ, knüpft an eine vornehmlich kanadische Erzähltradition an, die wiederum Robert Crumb einiges zu verdanken hat. Speziell der Reprodukt-Verlag hat sich um zahlreiche Übersetzungen jener Nische verdient gemacht. Da erstaunt es, dass Joe Matt, immerhin so etwas wie ein kanonisiertes Urgestein, erst so spät dazustößt.

mehr: Textem

Advertisements

Tagged:, , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Exhibitionismus auf Sven Jachmann.

Meta