Auf der Suche nach dem Sinn des Todes

2. Februar 2012 § Hinterlasse einen Kommentar

Felix Mertikats und Benjamin Schreuders Comicdebüt „Jakob“

Der Tod ist die Antithese jeden Sinns, die katastrophale und niemals zu bändigende Krise, der sich jede Kultur und jeder Verstand verweigern muss, um sich überlebensfähig zu wähnen. Wohl deswegen trifft er als stillschweigend akzeptierter Popanz so oft auf eine weitere Imago, die das Leben rührend und tückisch zugleich in einen glücklichen Wahnsinn überführt: die Liebe. Nötigt das eine zum andachtsvollen Schweigen, können wir von dem anderen gar nicht genug erzählen, gleich so, als solle die Plapperei das Wissen um ihr unausweichliches Ende übertönen, wohingegen der Tod bereits in den Worten das ist, was er final bedeutet: ewige Abwesenheit.

mehr: kino-zeit.de

Schönheit der Melancholie

2. Februar 2012 § Hinterlasse einen Kommentar

Das Märchenepos „Garulfo“ erstmals komplett auf Deutsch

Als der alte Splitter-Verlag im Jahr 2000 Konkurs anmelden musste, war dies auch der Todesstoß für einige laufende Serien. Davon war auch die hochvergnügliche Märchenparodie „Garulfo“ betroffen, von deren ursprünglich sechs Alben lediglich vier ins Deutsche übersetzt und publiziert wurden.

mehr: Der Tagesspiegel

Dort draußen lauern Gefahren

2. Februar 2012 § Hinterlasse einen Kommentar

Was geschieht, wenn Märchenfiguren das ausleben, wofür sie geschaffen wurden?

Märchen sind das Grauen. Nicht nur, weil sie mittels unsittlicher Methoden, der Bestrafung, zum sittsamen Verhalten erziehen wollen, sondern auch, weil sie durch die Kraft der Fantasie ein erstes Gespür dafür bereiten, dass die Welt dort draußen mit so mancher Gefahr aufwarten kann.

mehr: taz

Tod und Tabu

2. Februar 2012 § Hinterlasse einen Kommentar

Cyril Pedrosas „Drei Schatten“

Seine Herkunft als Animationszeichner bei Disney ist Pedrosas jüngstem Werk durchaus anzumerken. Dies betrifft sowohl die expressive Stilisierung der Figuren als auch die Bereitschaft, an den richtigen Stellen mit Pathos aufzuwarten.

mehr: Der Tagesspiegel

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Märchen auf Sven Jachmann.