Der Tod ist auch keine Lösung

22. März 2012 § Hinterlasse einen Kommentar

Das Schattenreich von Troy

Zunächst die schlechte Nachricht: Wer sich mit der seit 1994 von Scotch Arleston und Didier Tarquin beständig erweiterten Fantasy-Welt des Troy-Universums vertraut machen möchte, sieht sich mit einem gewaltigen Output konfrontiert. Zu den quantitativ opulentesten Hauptserien „Lanfeust von Troy“ und „Troll von Troy“ zählen allein in deutscher Übersetzung noch über ein halbes Dutzend Spin-Offs (erschienen bei Carlsen und Splitter), die Nebenschauplätze und einzelne Figuren fokussieren.

mehr: Der Tagesspiegel

Advertisements

Ein Herz für Maniacs

2. Februar 2012 § Hinterlasse einen Kommentar

Meta-Backwood

Eigentlich sind Tucker (Alan Tudyk) und Dale (Tyler Labine) zwei liebenswerte Burschen. Ihr Problem wird nur, dass sie wie typische Rednecks aussehen. Das führt zu fatalen Verwechslungen. Bedrohlich wirkt der erste Auftritt Dales auf eine Handvoll Jugendlicher, die, wie die beiden Holzfäller, ein paar Tage Urlaub in den Wäldern West Virginias verbringen und an einer Tankstelle lediglich die Bierreserven aufstocken wollen. Dass Dales lautes Stottern beim Flirtversuch mit der unnahbaren Allison (Katrina Bowden) nur seiner Nervosität geschuldet ist, bemerken die Teenager beim ängstlichen Ringen um Distanz jedoch nicht und ziehen in aggressiver Abwehrhaltung weiter.

mehr: filmgazette

Die Martina-und-Gildo-Show

2. Februar 2012 § Hinterlasse einen Kommentar

Science Fiction nach Trondheims Art

Nicht nur aufgrund ihrer überbordenden und fast erschreckenden Produktivität haben sich Lewis Trondheim und Manu Larcenet für die Ewigkeit in den französischen Comicbetrieb eingeschrieben. Sie haben in jedem namhaften Verlag publiziert, sie scheren sich wenig um strenge Formatsgesetze, sie fühlen sich in sämtlichen humoristischen Gattungen ebenso heimisch wie in melancholischen oder autobiografischen Erzählungen, sie sind Meister des absurd-lakonischen Dialogs und sarkastische Alltagsbeobachter und bilden (nicht nur, aber insbesondere) im Funny-Bereich die Speerspitze dessen, was an geistreicher Unterhaltung möglich ist.

mehr: Der Tagesspiegel

Schönheit der Melancholie

2. Februar 2012 § Hinterlasse einen Kommentar

Das Märchenepos „Garulfo“ erstmals komplett auf Deutsch

Als der alte Splitter-Verlag im Jahr 2000 Konkurs anmelden musste, war dies auch der Todesstoß für einige laufende Serien. Davon war auch die hochvergnügliche Märchenparodie „Garulfo“ betroffen, von deren ursprünglich sechs Alben lediglich vier ins Deutsche übersetzt und publiziert wurden.

mehr: Der Tagesspiegel

Gegen das Schöne

1. Februar 2012 § Ein Kommentar

Aktion Mutante

Die Welt der Zukunft in „Aktion Mutante“ ist trennscharf in zwei Klassen aufgespalten: Die Herrschenden gebieten über den Rest. Das ist nicht so unwichtig, wenn man bedenkt, dass sich die gleichnamige Terroristengruppe unter der Schirmherrschaft des charismatischen Ramons einzig gegen das Primat der Schönheit und Sauberkeit der Vergnügungssüchtigen auflehnt.

mehr: Filmzentrale
Erstveröffentlichung: Schnitt

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Parodie auf Sven Jachmann.