Traumadeutung

8. Juli 2015 § Hinterlasse einen Kommentar

Über Nina Bunjevacs Graphic Novel Vaterland

Eigentlich ein recht alltägliches Szenario: Ein verheiratetes Paar trennt sich, die Frau sucht sich schleunigst eine neue Bleibe und nimmt die Kinder mit. Der Mann zeigt sich reumütig, sucht sie regelmäßig auf, kauft, wahrscheinlich zum ersten Mal, Blumen, wähnt sich geläutert. Ein neuer Versuch wird gewagt und schon nach wenigen Tagen ist die einstige familiäre Tristesse wieder zurück, schlimmer als zuvor. Das wäre weder außergewöhnlich noch sonderlich erwähnenswert, ahnte man als Leser/in nicht bereits, dass das Verhältnis von weitaus Schlimmerem als nur gegenseitiger Entfremdung beherrscht ist.

mehr: getidan.de

Advertisements

Konkret 5/2015

23. April 2015 § Hinterlasse einen Kommentar

Traumadeutung

Über Nina Bunjevacs Graphic Novel Vaterland.

mehr: Konkret

Den Tod über die Türschwelle tragen

1. Februar 2012 § Hinterlasse einen Kommentar

Right at Your Door

1973 ließ George A. Romero in The Crazies eine amerikanische Kleinstadt durch bakteriologisch verseuchtes Trinkwasser dem Wahnsinn verfallen und nutzte dieses Setting für eine Beschreibung des rücksichtslosen Vorgehens des Militärs gegen die Bevölkerung. Die Gefahr einer Erosion der bestehenden Ordnung manifestierte sich nicht mehr, wie noch in den Science Fiction-Produktionen der 1960er Jahre, in Gestalt eines äußeren Feindes, dem es kollektiv zu Leibe zu rücken galt, sondern nistete sich sukzessiv in den eigenen Reihen ein und konturierte fortwährend ein wachsendes Unbehagen von ganz irdischer Natur.

mehr: Schnitt
Erstveröffentlichung (gekürzt): KONKRET 02/2008

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Terrorismus auf Sven Jachmann.