Days of the Dead

3. Februar 2012 § Hinterlasse einen Kommentar

Vorträge

Im Mai 2011 fand der dreitägige Kongress Die Untoten – Life Sciences & Pulp Fiction statt. Ich muss gar nicht weiter erwähnen, welch illustre Schar an interessanten Stimmen man dort versammelte. Denn: Schließlich wurde jüngst ein Videoarchiv online gestellt, mit dem sich einige lehrreiche Stunden verbringen lassen.

Chaos regiert

3. Februar 2012 § Hinterlasse einen Kommentar

Zombies im TV: „The Walking Dead“

„Für mich waren die Zombies immer Sinnbilder der Revolution: Eine Generation frisst die andere auf“, sagte Horrormaestro George A. Romero einmal – und lieferte mit seinen Filmen die Probe aufs Exempel: Die kannibalistischen und noch recht uniformen Gestalten aus seinem frühen Schwarzweißfilm „Night of the Living Dead“ (1968) entwickelten sich im Laufe der Jahrzehnte zu Identitäten, die das Menschsein imitierten. Erfreulich deutlich wurde das in Romeros „Land of the Dead“ aus dem Jahr 2005.

mehr: filmgazette
Erstveröffentlichung: Pony #69

Zombies im Flughafen

2. Februar 2012 § Hinterlasse einen Kommentar

Das Sequel zum Remake

„[REC]“ (2007) war sicher einer der effektivsten Horrorfilme der letzten Jahre. Eine spanische Zombievariation, die durch den beschränkten Raum eines städtischen quarantänisierten Mietshauses und dank des permanenten Einsatzes der subjektiven Handkamera eines darin gefangenen Fernsehteams ein fast schon meditatives, zumindest aber reflexives Arrangement ihrer genreklassischen Grundlagen entwarf: eine kleine Menschengruppe muss sich ohne aussichtsreiche Fluchtmöglichkeiten gegen eine Horde Infizierter verteidigen, Basis schon des George A. Romero-Werks „Die Nacht der lebenden Toten“.

mehr: filmgazette

Krisen der Hauptstadt

2. Februar 2012 § Hinterlasse einen Kommentar

Ein deutscher Zombiefilm

Geistreich, ansehnlich, unheimlich oder gar subversiv sind deutsche Zombiefilme ganz sicher nicht. Das Zepter liegt in den Händen von Andreas Schnaas, Andreas Bethmann oder Olaf Ittenbach, die dem Exzess das Primat einräumen und mit fetischistischer Inbrunst völlig ideenbefreit den italienischen Vorbildern der 80er Jahre zu huldigen versuchen, Laienschauspieler und mit Edding auf Notizzetteln vermerkte Dramaturgiesimulationen, weil schließlich irgendwas zwischen den seriell montierten Splatterausbrüchen passieren muss, inklusive.

mehr: filmgazette

Zombies, Ninjas, höhere Töchter

2. Februar 2012 § Hinterlasse einen Kommentar

Die Comicadaption „Stolz und Vorurteil und Zombies“

Zombies eignen sich vortrefflich als Chiffre sozialer und soziologischer Katastrophen. Und wenn man sich die gegenwärtigen Bildermaschinerien ansieht – von „The Walking Dead“ über George A. Romeros kontinuierliche Instandhaltung seiner eigenen Mythologien bis zu einer riesigen Phalanx an Direct-to-DVD-Produktionen, die seit Jahren die Lebenszeit attackieren -, dann ist diese Feststellung längst nicht mehr originell, sondern zentraler Inhalt der Werke.

mehr: Der Tagesspiegel

Die Welt als Wille zum Verfall

2. Februar 2012 § Hinterlasse einen Kommentar

Die erste deutschsprachige Monografie über George A. Romero

Dass sich der Vampir im Gegensatz zum Zombie nie so recht als gesellschaftlicher Seismograph eignete, sondern viel stärker den gesellschaftlichen Regress figürlich fortsetzte, hat vielleicht damit zu tun, dass sich in ihm idealtypisch die Ängste der Herrschaft vor ihrem Niedergang ausdrückten – früher wohl die Furcht der Aristokratie vor der Verschmelzung mit dem Bürgertum, heute sicher die Furcht des Bürgertums vor der Verschmelzung mit den unkeuschen Instinkten des Pöbels.

mehr: kino-zeit.de
Erstveröffentlichung: Testcard #20

Sterben als Chance

2. Februar 2012 § Hinterlasse einen Kommentar

Die Zombie-Serie „The Walking Dead“

Zunächst die Fakten: Autor Robert Kirkman konzipierte „The Walking Dead“ als Endlosserie, ein Abschluss ist auch in den USA noch nicht in Sicht. Cross Cult bringt die Heft-Reihe löblicherweise in fein gestalteten Hardcover-Sammelbänden heraus, je sechs Hefte umfassend gibt es bisher derer acht.

mehr: Der Tagesspiegel

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Zombie auf Sven Jachmann.